Schulwiederaufbau

Das verherrende Erdbeben, das Nepal am 25. April 2015 traf, hat großen Schaden hinterlassen, der bis heute sichtbar ist. Bei diesem Erdbeben der Stärke 7.8  gab es mehr als 9000 Tote zu beklagen, Tausende von Verletzten und viele Hundertausende Menschen, die heimatlos wurden. Notunterkünfte mussten zur Verfügung gestellt werden. In dieser Situation waren Kinder insbesonders der Gefahr von Verschleppung, Ausbeutung und Menschenhandel ausgesetzt. Insgesamt wurden 35.000 Klassenräume durch das Erdbeben zerstört oder schwer beschädigt. Kindern wieder einen normalen Alltag zu bieten war ein großes Ziel von uns. Durch Spenden aus Deutschland waren wir imstande die Naulingeshwari Schule in Langarche, Sindupalchok, nordöstlich von Kathmandu wieder aufzubauen und im März 2017 feierlich einzuweihen. An dieser Schule lernen 218 Schüler in den Klassen 1-8 und werden von 7 Lehrern unterrichtet.